mobile hundpflege
für eine harmonische Mensch Tier Beziehung mit ganzheitlicher Betrachtung
für eine harmonische Mensch Tier Beziehungmit ganzheitlicher Betrachtung

Berichte in den Medien

Bildzeitung am 19.12.2014

 

Hier kommt der Fiffi-Friseur

 Hier kommt der Fifi-Friseur: Hamburger bietet mobilen Service für Hund & KatzFinkenwerder – Er ist sozusagen der Udo Walz für Vierbeiner...

Heiligabend steht bevor, und Fiffi und Muschi sehen so gar nicht festlich aus?
Dann ist Alf Gieraths-Welbat (45) ihr Mann. Der Hamburger bietet seit ein paar Monaten einen mobilen Friseur-Service an. Mit seinem umgebauten Krankenwagen fährt er
zu den Kunden nach Hause und behandelt die Tiere direkt vor der Haustür.

Alf Gieraths-Welbat vor seinem Friseurwagen
Alf Gieraths-Welbat (45) fährt zu seinen Kunden in ganz Hamburg
 

„Für meine Kunden ist das doppelt praktisch. Sie haben keinen Dreck in der Wohnung und müssen nicht extra in einen Salon fahren“, so Gieraths-Welbat.

Vorsichtig schneidet Alf Gieraths-Welbat Cockerspaniel Caspar das Fell unter den Füßen
Vorsichtig schneidet Alf Gieraths-Welbat Cockerspaniel Caspar das Fell unter den Füßen
 

Das findet auch Slavica Pavlovic (23). „Besonders kurz vor Weihnachten habe ich keine Muße, mit Jazky zum Hundefriseur zu fahren. Aber ich will trotzdem, dass er hübsch ist.“

Maine-Coon-Kater Charly wird entfilzt
Mit Rasierer, Messer und Schere wird Maine-Coon-Kater Charly (3) entfilzt

Pamela Funke (57): „Ich habe lange gesucht, bis ich überhaupt jemanden gefunden habe, der Katzen nimmt. Charly lässt sich von mir nicht bürsten, und sein Fell verfilzte schon. Im Friseur-Wagen war er dagegen wie ausgewechselt. Er hat sich eine Stunde bürsten lassen ohne aufzumucken.“

Der Fifi-Friseur hat Kater Charly fertig frisiert
Nach einer Stunde Arbeit glänzt das Fell von Kater Charly wieder
 

Das Rundum-Sorglos-Paket gibt‘s für 32 Euro die Stunde frei Haus.

MOPO Bericht vom 30.03.14
über den Hamburger Wohlfühlmorgen

So wurden Hamburgs Ärmste verwöhnt

Von Torben Lux und Florian Quandt
Spitz-Mischlings-Dame Ronja (10) lässt sich vom mobilen Hundefriseur Alf Gieraths-Welbat das Fell an den Pfoten stutzen. Frauchen Alexandra Sperduti (45) ist gerührt.
Spitz-Mischlings-Dame Ronja (10) lässt sich vom mobilen Hundefriseur
Alf Gieraths-Welbat das Fell an den Pfoten stutzen.
Frauchen Alexandra Sperduti (45) ist gerührt.
Foto: Florian Quandt

Ein üppiges Frühstück mit Croissants und Lachs, danach ein Friseurtermin und eine angenehme Massage. Was nach einem luxuriösen Wellnesstag klingt, wurde am Sonnabend mehr als 400 Bedürftigen ermöglicht.

Beim neunten „Hamburger Wohlfühlmorgen“ in der Sankt-Ansgar-Schule (Borgfelde) halfen 80 Ehrenamtliche, darunter 30 Schüler. Das Ziel der beliebten Aktion diverser Verbände: Arme und Obdachlose sollen Dinge machen, die sonst zu teuer für sie wären.

Und vielleicht für ein paar Stunden die Sorgen vergessen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Animal Wellbeing